Wir sind „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Wir sind der Projektunterricht „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, aktuell im achten, neunten und zehnten Jahrgang. Wir setzen uns dafür ein, unser Motto in der Schule bekannt zu machen, sodass auch jeder neue Jahrgang, der bei uns startet, sofort weiß, was Sache an unserer Schule ist. Unter fachkräftiger Anleitung unserer Projektleiter Frau Kokott und Herr Walter und der Unterstützung unseres Paten Klaus Lage führen wir jedes Jahr unterschiedlichste Aktionen rund um das Thema Rassismus durch. Sicher habt ihr schon von unserem Patenkind aus Tansania gehört und vielleicht auch schon durch den Kauf einer unserer beliebten Waffeln oder Zuckerwatte selbst euren Beitrag geleistet. Wir sind auch verantwortlich dafür, dass das Berliner Theater „Scheselong“ uns jährlich mit einem Stück zum Thema Menschenrechte besucht, und haben die Ausstellung antisemitischer Postkarten sowie die Lesung „Lampedusa“ organisiert. Und dies sind nur ein paar unserer Aktionen.

Die Oberschule Soltau erhält den Titel „Schule ohne Rassismus“

 

Spende für unser Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Aktuelle Ausstellung an der OBS: abgestempelt – Judenfeindliche Postkarten

Theateraufführung im Forum der OBS

Besuch vom Schulpaten Klaus Lage

„Hallo Nazi“ – Theater an der OBS