Unser Schulhund Ylvie

Ylvie ist jetzt seit 2 Wochen hier an der OBS Soltau und hat sich schon ganz gut eingelebt.

Für ihr zartes Alter von mittlerweile 15 Wochen ist sie selbstbewusst und weiß genau, was sie will und was sie nicht will.

Was sie will, ist zum Beispiel zu jeder Zeit Ruhe auf dem Flur.

Ylvie mag keine lauten Geräusche, die machen ihr Angst.

Wenn sie getragen wird, will sie nicht gestreichelt werden!!!

Auch möchte sie nicht über den Kopf gestreichelt werden.

Wenn sie an der Leine läuft, will sie immer so viel Abstand, dass sie selbst entscheiden kann, ob sie auf jemanden zugehen will oder nicht.

Was sie gerne will, aber nicht darf, sind Essenreste, Süßigkeiten und Kaugummi auf den Fluren. Kaugummi und Süßigkeiten sind lebensbedrohend!!!!

Das heißt, wenn sie zum Beispiel Kaugummi oder Schokolade frisst, kann sie davon sterben.

(Ich bin nicht immer so schnell, dass ich sie davon abhalten kann)

Im Januar ist Ylvie ein halbes Jahr alt, dann kommt sie von der Welpenschule in die Junghunde – Ausbildung. Das bedeutet, dass sie lernt, wie sie ordentlich an der Leine geht, dass sie niemanden anspringen darf, nicht auf jeden zulaufen soll und vieles mehr.

Ihr könnt jetzt schon helfen und ihr die Lehrzeit einfacher machen, indem ihr Ylvie immer beibringt, dass sie niemanden anspringt.

Wenn sie mir durch den Flur geht und sie an Euch hochspringen will, reicht ein einfaches „Runter“.

Bis sie Euch in den Klassen besuchen kann/ darf, dauert es noch einige Zeit – bis zum neuen Schuljahr Aber bis dahin werdet Ihr sie immer wieder sehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis und Eure Hilfe

Martin Loeken

Schulsozialarbeit