Projektarbeit

Konzept der Projektarbeit in den Jahrgängen 6 und 8

Pro Jahr werden  in den Jahrgängen 6 und 8 mehrtägige Projekte durchgeführt, die unter wechselnden Mottos laufen.

Die beiden Projektkoordinatorinnen (PK) prüfen vorbereitend, welches Motto sich anbietet (altersbedingtes Interesse, Lehrplan, Vorschläge aus den FK), welche Unterthemen als mögliche Projektthemen infrage kommen (auch Schülerbefragung) und unterbreiten dem Kollegium einen entsprechenden Vorschlag.

Neben Kollegen, die vor allem im entsprechenden Jahrgang unterrichten sollten, sollen auch außerschulische Projektleiter gewonnen werden.

Weiterhin gehört zur Vorplanung eines Projektes, die terminliche Absprache mit der Schulleitung sowie ein genauer Zeitplan für die mitwirkenden Kollegen, wie das Projekt im Einzelnen ablaufen wird.

Die PK stehen potentiellen Projektleitern beratend und helfend in punkto Themenauswahl, Schwerpunkten, außerschulischen Lernorten, Literaturauswahl etc. zur Seite.

Aus den näheren Angaben der Projektleiter zu den Inhalten ihrer Projekte, formulieren die PK schülernahe Informationen. Die Schüler haben die Möglichkeit, sich aus ca. 8-12 Projekten drei interessante Themen auszuwählen. Hieraus stellen die PK möglichst arbeitsfähige Gruppenzusammen. Die getroffene Auswahl wird den Klassenlehrern zur Überprüfung vorgelegt, um eventuelle Änderungen vornehmen zu können.

In zwei getrennten Infotreffen werden Projektleiter und Schüler im Vorfeld über den Ablauf des Projektes genauer informiert.

Direkt nach den Projekttagen haben alle Gruppen die Möglichkeit, ihre Erfolge den anderen in der Aula vorzustellen. Da die Projekttage unter einem gemeinsamen Motto stehen, zeigen alle Mitwirkenden großes Interesse an allen Ergebnissen.

Die Projekte enden mit dem Aufräumen und der Befragung der Schüler mittels Fragebogen, welchen Eindruck das Projekt auf sie gemacht hat.

Zum Abschluss der Projekttage laden die PK die Projektleiter zu einer Nachbesprechung ein.

Weitere Informationen zur Projektarbeit hier.