Känguruwettbewerb 2017

Der dritte Donnerstag im März ist traditioneller Känguru-Wettbewerb-Tag. In diesem Jahr stellte sich nur eine kleine Gruppe Freiwilliger der Herausforderung, die mathematischen Knobeleien zu lösen. Am 16. März hieß es dann 75 Minuten volle Konzentration für die Schülerinnen und Schüler.
Nach langem Warten auf die Ergebnisse wurden die Teilnehmer heute endlich mit den entsprechenden Urkunden und Preisen belohnt. Das rote T-Shirt (Bildmitte) gab es für den weitesten „Känguru“ – Sprung, also die meisten am Stück richtig gelösten Aufgaben. Dieses Jahr schaffte es Timon Carstens.