Projektwoche des Jahrgangs 6

Vom 27. Februar bis zum 3. März 2017 fand an unserer Schule zum ersten Mal eine Projektwoche statt. Alle 6.-Klässler hatten an fünf Tagen die Gelegenheit, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Folgende Projekte wurden durchgeführt:

Essen – lecker und gesund, Kunst-Selfies, Fotostory – Stadt vs. Land

Britisch-Amerikanische Küche, Percussion, Sing my Song

Kerzenständer bauen, Fremde und Freunde, Naturkatastrophen, Orientierungslauf

Die Gruppen waren sehr klein und deswegen konnten sich die Schüler intensiv mit den Themen beschäftigen.

Lernort war hierbei nicht nur die Schule. Hamburg wurde besucht, um den Unterschied zwischen dem Leben auf dem Land und in der Stadt zu untersuchen. Der Orientierungslauf brachte die Schüler in die Innenstadt von Soltau und in die umliegenden Wälder. Um ein gesundes Essen herzustellen, gingen die Schüler selbst einkaufen und konnten hierbei auch die Unterschiede der Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln herausfinden.

In anderen Projekten wurden die Schüler kreativ:

Im Projekt Kunst-Selfies haben Schüler mit Schablonen ihr eigenes Gesicht auf Pappen gesprayt. Bei „Sing my Song“ schrieb man einen eigenen Song über „Wut im Bauch“. Fremde und Freunde gestalteten lebensgroße Personen, die sie in Landestrachten „anzogen“. Im Werkraum wurden eigene Kerzenständer kreiert, aber auch in Fließarbeit hergestellt. Die Percussion Gruppe schaffte es, sich gegenseitig aufeinander einzustellen und einen gemeinsamen Rhythmus zu finden.

Mit viel Entdeckergeist und Lust zum Experimenten arbeitete sich die Gruppe der Naturkatastrophen durch die Woche. Auch die Köche in der Britisch- Armerikanischen-Küche stellten fest, dass gerade in diesen Ländern das Essen extrem lecker ist, aber eben auch seeeeehr viel Fett enthält.

Am letzten Tag konnten sich alle Teilnehmer bei der Präsentation auf der Bühne im Forum und auf dem Markt der Möglichkeiten ein Bild davon machen, was in den anderen Projekten gelaufen ist. Ein aufmerksames Publikum, in dem auch einige Eltern saßen, und viel Applaus belohnten die Akteure auf der Bühne.

Am Ende der Woche wurden alle Schüler des Jahrgangs 6 befragt, was sie von der Projektwoche gehalten haben. Die Auswertung des Fragebogens finden sie im Anschluss.

Wir bedanken uns bei allen Projektleiterinnen und Projektleitern für die gute Zusammenarbeit und bei allen Schülerinnen und Schülern, die eine tolle Projektwoche möglich gemacht haben.

 

Nadine Hagemann und Bena Stegemann

 

Auswertung des Fragebogens:

 

Frage sehr gut gut geht so nicht gut
Mein Projekt hat mir gefallen 78 36 18 1
Es war gut, dass das Projekt eine Woche gedauert hat. 72 44 9 4 (sollte länger dauern)
Ich habe mich mit den Teilnehmern gut verstanden. 63 50 19 1
Wir konnten gut zusammenarbeiten. 58 52 16 3
Die Gruppengröße hat mir gut gefallen. 80 34 13 3
Ich konnte meine eigenen Ideen einbringen. 35 44 35 10
Es war gut, bei der Präsentation heute, die Ergebnisse der anderen zu sehen. 74 39 16
  sehr gerne gerne geht so nicht gerne
Ich würde gerne wieder an einem Projekt mit anderem Thema mitarbeiten. 69 40 13 9
  ja ziemlich doll ein wenig gar nicht
Ich war aufgeregt, heute mein Projekt zu präsentieren. 47 27 36 18
Ich bin stolz, dass ich es jetzt geschafft habe. 83 19 14 10

(Anm.: Nicht alle Schüler haben bei allen Fragen Kreuze gemacht.)