Schülervertretung übergibt Spende

161212_oberschule-soltau_spendenuebergabe_freibettfondsAm 13.12.2016 sind die vier Schülersprecher zusammen mit dem SV-Berater Herrn Gasparatos nach Rotenburg gefahren, um dem dortigen Agaplesion Diakonieklinikum eine Spende in Höhe von 1000,- EUR. zu überreichen.  Das Geld kommt dem Freibettfonds zugute. Dieser Fond dient der kostenlosen Behandlung von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten. Die Kinder bekommen die Hilfe, die sie Heimatländern nicht bekommen können. Nach erfolgreicher Behandlung werden die gesunden Kinder dann wieder in ihre Heimat zurückgebracht. Der Fonds finanziert sich ausschließlich aus Spenden und dem unentgeltlichen Engagement von Ärzten.

Die Schüler erhielten eine Führung durch das Krankenhaus und erhielten interessante Einblicke in die Abläufe und die Arbeit in einem so großen Klinikum.

Winterkonzert der Oberschule in der Aula

notenschluesselAm Mittwoch, 7. Dezember 2016, ist es wieder soweit: Die Fachschaft Musik zeigt ihr Können – Klassen, Kurse und Bands.

Am Vormittag gibt es zwei Konzerte für die Schülerschaft, am Abend (Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr), ist jeder Zuhörer in der Aula des Gymnasiums herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Vorlesewettbewerb an der Oberschule Soltau

img_9065„Wer vorlesen kann, gewinnt die Herzen der Menschen“, das bewiesen in der letzten Woche die Klassensieger der OBS Soltau ihren Klassenkameraden und der Jury.
Rund 150 Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs lauschten im Forum den Vorlesern Leon Sehnwitz, Senne Koldenhof, Jolina Kem, Samira Ort, Leonie Friese und Mara Seemann. Mit klopfendem Herzen, aber voller Konzentration lasen sie der 6-köpfigen Jury, bestehend aus Frau Tiemann von der Bibliothek Waldmühle, der Lesepatin Frau von der Brelie und vier Kollegen der OBS, bekannte und unbekannte Texte vor. Weiterlesen

Es ist da: Unser Beachvolleyballfeld

Der Sportunterricht, die aktive Pause und die Arbeitsgemeinschaften werden jetzt an der Oberschule noch abwechslungsreicher. Nachdem 200 Kubikmeter Sand verteilt, Betonklötze in die Erde verlegt und eine kleine Umzäunung errichtet wurde, kann die 26 mal 14 Meter große Anlage nun genutzt werden.

Neben Beachvolleyball kann die Anlage auch für Beachhandball und Beachfußball sowie für Leichtathletikübungen verwendet werden.

Der Heidekreis als Schulträger hat die Anlage errichtet, unser Förderverein unterstützte mit 3000 Euro den Kauf der Pfosten und Netze.